Elb Crafted Catering GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Preise

Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei einer Überschreitung des Zeitraums von 120 Tagen zwischen Auftragsannahme und Veranstaltungsbeginn, behält sich Elb Crafted Catering GmbH das Recht vor, eine Preisänderung vorzunehmen.

 

2. Auftragsannahme:

Alle Angebote sind bis zur Auftragsannahme freibleibend.

 

3. Teilnehmerzahl

Der Auftraggeber verpflichtet sich, Elb Crafted Catering GmbH die genaue Anzahl der Teilnehmer und die definitive Speisen- und Getränkeauswahl bis spätestens 5 Werktage vor Veranstaltungsbeginn verbindlich mit zuteilen. Diese Angaben gelten als Grundlage für die Endabrechnung. Zusätzliche Bestellungen von Speisen, Getränke, Personal und Ausstattung werden nach den aktuellen Preisen von Elb Crafted Catering GmbH gesondert in Rechnung gestellt.

 

4. Reklamationen:

Allgemeine Mängel können nur berücksichtigt werden, wenn die Beanstandung unverzüglich nach Erhalt der Ware und der Speisen, beziehungsweise unmittelbar bei der Abholung erfolgt. Der Umtausch vom Auftraggeber falsch bestellter Waren ist bei Lebensmittel- und Genussmittel nicht möglich. Für unsachgemäße Lagerung durch den Auftraggeber übernimmt Elb Crafted Catering GmbH keine Haftung.

 

5. Zahlung

Unsere Lieferungen sind ohne jeden Abzug innerhalb von 10 Tagen ab Zustellung der Rechnung zahlbar, soweit auf der Rechnung nichts anderes vereinbart ist. Bei allen Aufträgen behält sich Elb Crafted Catering GmbH das Eigentumsrecht an gelieferten Waren bis zur Vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

 

Bei Aufträgen mit einem geschätzten Netto-Umsatzvolumen über € 8.000,-- erfolgen

• 50 % der geschätzten Gesamtkosten Akontorechnung bei Auftragserteilung
• der Rest bei Erhalt der Abschlussrechnung

Bei Aufträgen mit einem geschätzten Netto-Umsatzvolumen über € 20.000,-- erfolgen

• 40 % der geschätzten Gesamtkosten Akontorechnung, fällig bei Auftragserteilung
• 40 % der geschätzten Gesamtkosten Akontorechnung, fällig eine Woche vor der Veranstaltung
• der Rest bei Erhalt der Abschlussrechnung

 

6. Fehlmengen

Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für gemietete Gegenstände von der Übernahme bis zur Rückgabe. Die Rücknahme erfolgt unter Vorbehalt. Exakte Bruch- und Verlustmengen können erst nach vollständig erfolgtem Reinigungsprozess ermittelt werden. Bei Beschädigung oder Verlust durch Eigenverschulden des Auftraggebers werden die Kosten der Wiederbeschaffung beziehungsweise der Reparatur in Rechnung gestellt.

 

7. Storno

Kündigt der Auftraggeber bis längstens 10 Werktage vor Veranstaltungsbeginn den Vertrag, so wird 50% der Auftragssumme in Rechnung gestellt. Kündigt der Auftraggeber bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn den Vertrag, so wird die volle Auftragssumme abzüglich der ersparten Leistung fällig.

 

8. Gerichtsstand und Erfüllungsort:

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist für alle Streitigkeiten Hamburg. Mit der Auftragserteilung werden unsere Allgemeinen Geschäftbedingungen anerkannt. Änderungen und Abweichungen von diesen Vertragsbedingungen bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform